Aktivitäten von ProTramCottbus


Datum Zusammenfassung Weiterführende Links
2015 Park&Ride in Cottbus
- Untersuchung der bestehenden Parkplatzsituation in Haltestellennähe
- Zusammenstellung für P&R geeigneter bestehender sowie neuer Parkflächen
- Forderung nach Vermarktung im Internet, Kennzeichnung an den Einfallstraßen sowie Kombiticket Parken+ÖPNV
Abschließende Zusammenfassung
August-Oktober
2014
Fördermittel für den Bahnhofsvorplatz?
- Kontaktaufnahme zum brandenburgischen Verkehrsminister Jörg Vogelsänger nach dessen Aussage, es gäbe Fördermittel für das Vorhaben, und nach Jörg Reinckes Kritik am Land, es gäbe keine Fördermittel für die Tram
- Treffen mit Cottbusverkehr zur Klärung des Sachverhaltes nach ausbleibender Antwort aus Potsdam
Abschließende Zusammenfassung
April
2014
Vorhandensein Ampelvorrangschaltung für den ÖPNV?
- Stichprobenhafte Tram-Mitfahrten und Messung der Standzeiten mit dem Ergebnis von bis zu 6 Minuten Wartezeit bei 20-30 Minuten Fahrtzeit von Linienende zu Linienende
- Durchsetzung der Vorrangschaltung könnte Taktverdichtung ohne zusätzlichen Personal- und Fahrzeugaufwand ermöglichen
- Gespräch mit Cottbusverkehr-Geschäftsführer Jörg Reincke zum Thema, der genauere Untersuchung durch Fachleute veranlasste
- Schreiben an Lausitzer Rundschau
Meldung zum LR-Artikel
November
2013
Antwort von Herrn Trettin:
- Ablehnung des zusätzlichen Bahnsteiges aufgrund von Kosten in unwirtschaftlicher Höhe durch dazu notwendige Spurplanänderungen
- Ablehnung der Spreewaldtunnelsanierung und -verlängerung aufgrund der Nichtnotwendigkeit eines zusätzlichen Bahnsteigzuganges für die zu bewältigen Reisendenströme und aufgrund des zu geringen Querschnittes des alten Tunnels zur "Genügung stadtteilverbindender Ansprüche"
- Zustimmung zu einer Anpassung der Abstellflächen am Nordausgang unter Verweis auf laufende Gespräche zwischen DB und Stadt Cottbus
---
Oktober
2013
Schreiben an DB-Konzernbevollmächtigten Ost (Joachim Trettin) - Umplanung des Bahnhofsumbaus zur Optimierung der Verhältnisse:
- Neuer Inselbahnsteig zwischen Bahnsteigen 1 und 2 realisierbar durch Verschmalerung Bahnsteig 1 und Verschiebung der Gleise Richtung Empfangsgebäude
- Aufgabe aktueller Bahnsteig 9/10
- Sanierung und Durchbindung alter Spreewaldtunnel bis Bahnsteig 1 mit Direktzugang zu allen Bahnsteigen und zum neuen Süd-Parkplatz
- Schaffung von Parkplätzen und Fahrradständern am nördlichen Bahnhofszugang
Verbildlichung der Vorstellungen (pdf-Datei)

Ausführlichere Informationen
Startseite - Impressum - Datenschutzerklärung - Kontakt
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2018 Frogsystem-Team